AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN LESERSHOP

1. Präambel

Folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen gelten für Verträge zwischen Grafschafter Nachrichten GmbH & Co. KG Coesfelder Hof 2, 48527 Nordhorn sowie Ihnen, die Sie mit uns schließen.
1.1. Es besteht die Möglichkeit, dass bestimmte Verträge nur zu besonderen ergänzenden Bedingungen angeboten werden. Hierauf werden Sie jedoch rechtzeitig vor Vertragsab­schluss ausdrücklich hinweisen. Es gelten dann im jeweiligen Einzelfall ergänzend zu diesen Bestimmungen die besonderen Bedingungen.
1.2. Dem Hinweis auf eigene Geschäftsbedingungen widersprechen wir hiermit ausdrücklich. Entgegenstehende Geschäftsbedingungen von Ihnen sind nur gültig, wenn wir ihrer Geltung zustimmen.

2. Vertragsschluss

2.1. Alle Darstellungen auf unserer Website stellen kein verbindliches Angebot dar, sondern eine Einladung an Sie, die Waren zu bestellen.
2.2. Mit der Abgabe einer Bestellung geben Sie ein rechtlich bindendes Angebot ab.
2.3. Sie sind an Ihr Angebot für einen Zeitraum von 7 Werktagen ab Abgabe gebunden. Ge­setzliche Widerrufsrechte bleiben hiervon unberührt.
2.4. Wir werden Ihre Bestellung unverzüglich bestätigen. Durch diese Bestätigung kommt noch kein Vertrag zustande.
2.5. Ein Vertrag kommt erst durch Übersendung einer Annahmeerklärung, oder Lieferung zustande.

3. Preise / Versandkosten

3.1. Alle Preise auf unserer Website verstehen sich, wenn nicht ausdrücklich anders laujtend, zuzüglich Versandkosten und inkl. der gesetzlichen Umsatzsteuer, soweit diese anfällt.
3.2. Die Versandkosten betragen 3,95 €. Ab einem Bestellwert von 20,00 € fallen keine Ver­sandkosten an.

4. Lieferung

4.1. Die Lieferung erfolgt, soweit keine besondere Lieferart ausgewählt ist, durch ein Transportunternehmen nach unserer Wahl. Ein Versand an Packstationen und Postfacha­dressen ist nicht möglich.
4.2. Die Lieferfrist ergibt sich aus den Angaben beim jeweiligen Produkt.
4.3. Die Lieferung unserer Artikel kann nur nach Deutschland erfolgen.
4.4. Wir sind zu Teillieferungen berechtigt, soweit dies für Sie zumutbar ist. Dies erfolgt ohne zusätzliche Berechnung.
4.5. Sollte die Zustellung der Ware trotz eines Zustellversuch und der Option auf erneute Zustellung sowie der Option auf eine Abholung verstreichen, sind wir zum Rücktritt vom Kaufvertrag gegen Erstattung Ihrer Zahlung berechtigt.

5. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises in unserem Eigen­tum.

6. Zahlung / Aufrechnung / Abtretung

6.1. Wir bieten Ihnen die folgenden Zahlungsmöglichkeiten an: Pay-Pal, Kreditkarte, pay­direkt und giropay. 
6.3. Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur dann zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder unbestritten sind oder schriftlich durch uns aner­kannt wurden. Ein Zurückbehaltungsrecht können Sie nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.
6.4. Sie dürfen Ansprüche gegen uns nicht abtreten.
6.5. Die Belastung erfolgt jeweils sofort. 

7. Haftung

7.1. Wir haften Ihnen gegenüber in allen Fällen vertraglicher und außervertraglicher Haftung bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen auf Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen.
7.2. In sonstigen Fällen haften wir – soweit in Abs. 3 nicht abweichend geregelt – nur bei Verletzung einer Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie als Kunde regelmäßig ver­trauen dürfen (so genannte Kardinalpflicht), und zwar beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren und typischen Schadens. In allen übrigen Fällen ist unsere Haftung vorbe­haltlich der Regelung in Abs. 3 ausgeschlossen.
7.3. Unsere Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Ge­sundheit und nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt von den vorstehenden Haf­tungsbeschränkungen und –ausschlüssen unberührt.

8. Schlussbestimmungen

8.1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN- Kaufrechts. Wenn Sie die Bestellung als Verbraucher abgegeben haben und zum Zeitpunkt Ihrer Bestel­lung Ihren gewöhnlichen Aufenthalt in einem anderen Land haben, bleibt die Anwendung zwingender Rechtsvorschriften dieses Landes von der vorstehend getroffenen Rechtswahl unberührt.
8.2. Wenn Sie Kaufmann, juristischen Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich recht­liches Sondervermögen sind und Ihren Sitz zum Zeitpunkt der Bestellung in Deutschland ha­ben, ist ausschließlicher Gerichtsstand unser Sitz. Im Übrigen gelten für die örtliche und die internationale Zuständigkeit die anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen.
8.3. Im Falle der Unwirksamkeit einzelner Regelungen dieser Vertragsbedingungen bleibt die Wirksamkeit im Übrigen unberührt.

9. Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle

9.1  Die EU-Kommission stellt die Möglichkeit zur Verfügung, ein Beschwerdeverfahren zur Online-Streitbeilegung für Verbraucher durchzuführen. Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ABONNEMENTS DER GRAFSCHAFTER NACHRICHTEN

I. Abonnementbedingungen

1. »Abonnement« im Sinne der nachstehend aufgeführten Abonnementbedingungen ist der Vertrag über den regelmäßigen Bezug der Grafschafter Nachrichten (gedruckt bzw. als E-Paper) oder des vollen Zugriffs auf alle Inhalte auf GN-Online (www.gn-online.de).

2. Mit dem Abschluss eines Abonnementvertrages erkennt der Abonnent die Abonnementbedingungen und den jeweils gültigen Bezugspreis an.

3. Der Abonnementvertrag kommt mit Bestätigung der Bestellung oder mit Beginn der Lieferung bzw. Bereitstellung zu den vereinbarten Konditionen rechtsverbindlich zustande. Es gelten ferner die Bestimmungen des Fernabsatzgesetzes.

4. Die Bestellung kann innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen gegenüber dem Verlag telefonisch unter 05921 707-500 oder schriftlich widerrufen werden.

5. Die Lieferung des Abonnements nach Abschluss des Abonnementvertrages kann monatlich zum Ende des Folgemonats gekündigt werden.

6. Die Art der Lieferung der gedruckten Zeitung wird vom Verlag festgelegt und erfolgt in der Regel durch Zeitungszusteller, durch die Post oder durch Selbstabholung.

7. Ist im Rahmen eines Abonnementabschlusses in Ausnahmefällen/bei Sonderaktionen eine Vertragsmindestlaufzeit von bspw. 12 Monaten oder mehr vereinbart, so ist der Abonnementvertrag von den Vertragsparteien innerhalb der vereinbarten Lieferzeit und zu den vereinbarten Konditionen abzuwickeln.

8. Der Abonnementspreis ist im Voraus zu entrichten. Die Abbuchungen erfolgen in der Regel jeweils pro Quartal, und zwar mit Wertstellung zur Mitte des 2. Quartalsmonats. Andere Zahlungsmodalitäten (z. B. monatliche Abbuchung) können ggf. individuell vereinbart werden.

9. Der Verlag kann bei Zahlungsverzug die weitere Ausführung der laufenden Zeitungslieferung bis zur Bezahlung zurückstellen.

10. Im Falle höherer Gewalt, bei Betriebsstörungen, Streik, Aussperrung oder sonstigen Störungen des Arbeitsfriedens besteht kein Anspruch auf Lieferung der Zeitung sowie Erstattung des Abonnementpreises.

11. Erfüllungsort und bei Vollkaufleuten auch Gerichtsstand ist der Sitz des Verlages.

 

II. Zusätzliche Geschäftsbedingungen des Verlages

a) Eine Abänderung oder Ergänzung des Abonnementvertrages bzw. der vorgenannten Abonnementbedingungen ist nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart wurde oder wenn eine mündliche Abrede vom Verlag schriftlich bestätigt worden ist.

b) Soweit im Abonnementvertrag und durch die Abonnementbedingungen nichts Abweichendes vereinbart worden ist, gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

c) Beim Kauf von Zeitungen oder des Erwerbs von Tagespässen zur Nutzung des E-Paper oder von GN-Online ohne Abschluss eines Abonnementsvertrages gelten die jeweils gültigen Einzelverkaufspreise.

 

Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware bei Ihnen (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312 g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Art. 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an: Grafschafter Nachrichten, Coesfelder Hof 2, 48527 Nordhorn.

 

Widerrufsfolgen:
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Kosten und Gefahr zurückzusenden. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Zuletzt angesehen